Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

 
 
 
 
 
 
 
 

Forschung

Das Institut für Automatisierungstechnik  -  IFAT ist ein Institut der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg. Es vereinigt Forschung und Lehre auf den Gebieten der Modellbildung, Synthese und der Regelung komplexer Systeme, der System- und Regelungstheorie sowie der geräte- und systemtechnischen Umsetzung.

Graphik Methodenbildung V1

Die Automatisierungstechnik ist eine Querschnittswissenschaft im Spannungsfeld der Systemwissenschaften, Naturwissenschaften und Ingenieurwissenschaften. Sie ist Innovationsträger und Schlüsseltechnologie für wesentliche Veränderungen in verschiedensten Bereichen des täglichen Lebens. Kernidee der Automatisierungstechnik ist die enge Verzahnung von Analyse, Synthese und Realisierung zur Lösung einer technisch-mathematischen Fragestellung - Kompetenzen aus diesen Bereichen sind am IFAT deutschlandweit einzigartig vereint. Die betrachteten Fragestellungen reichen von verfahrenstechnischen Prozessen, Fertigungsanlagen zum Beispiel für die Automobil- oder Solarzellenproduktion, dem Kommunikations- und Transportbereich, bis hin zu biologischen  und medizinischen Problemen.

Lehrstuhl Systemtheorie und Regelungstechnik - Prof. Findeisen

 

Die Entwicklung praktisch einsetzbarer, theoretisch fundierter Verfahren zur systemtheoretischen Analyse und Beeinflussung dynamischer Prozesse stehen im Mittelpunkt der Forschergruppe von Prof. Findeisen. Schwerpunkte sind hierbei:

• Optimierungsbasierte Verfahren
• Entwicklung von Methoden zur Analyse und Regelung komplexer nichtlinearer Systeme
• Regelung und Überwachung über Kommunikationsnetzwerke
• Systembiologie
• Analyse medizinischer Systeme
  Zellen    Bosch 1

Lehrstuhl Automatisierungstechnik / Modellbildung - Prof. Achim Kienle

 

Die Forschungsgruppe von Prof. Achim Kienle an der Universität und dem Max-Planck-Institut für Dynamik komplexer technische Systeme Magdeburg arbeite auf dem Gebiet der Prozessmodellierung und -analyse :

• mathematische Modellierung und Modellreduktion
• Prozessdesign
• Prozessführung
• Analyse biologischer Systeme
  gläsernes Labor     Fabrik

Lehrstuhl Integrierte Automation - Prof. Christian Diedrich

 

Ein Ganzes ist mehr als die Summe seiner Komponenten. Der Entstehungsprozess von automatisierungstechnischen Systemen ist Gegenstand des von Prof. Christian Diedrich geleiteten Lehrstuhls. Schwerpunkte sind:

• Geräte- und Prozessleittechnik
• Industrielle Kommunikation
• Struktur- und Verhaltensbeschreibung
• Engineering von Automatisierungssystemen
   Frau vor Monitorwand    Montageroboter    Datentransfergraphik

Arbeitsgruppe Theorie Komplexer Netzwerke - Jun. Prof. Steffen Waldherr

 

Die Arbeitsgruppe von Jun.-Prof. Waldherr arbeitet auf dem Gebiet der mathematischen Modellierung dynamischer Netzwerke und mathematischer Methoden zur Analyse der entsprechenden Modelle, fokusiert auf Probleme der Systembiologie und Biomedizin. Forschungsbereiche sind:

• Robustheitsanalyse nichtlinearer dynamischer Netzwerke
• Modellierung und Analyse biologischer Schalter
• Analyse und Synthese heterogener Populationssysteme
  13    2    1 

nach oben

Letzte Änderung: 09.05.2017 - Ansprechpartner: Webmaster